Aktuelles Lehrersport in Südtirol

Unglaublich!

03.Mai 2006

Tennis 03

Tennis 09

Wann alles angefangen hat??


Wann wurde er "gegründet"? Wie ist diese wichtigste Institution der Hauptschule entstanden?
Es muß etwa 1968 gewesen sein, als die Idee eines Sportnachmittags bei einigen Kolleginnen und Kollegen der Hauptschule und den benachbarten Haupt-und Grundschulen geboren wurde. Namen wie "Männel" Hartmann, Hartmut Sprißler, Lothar Gärtner, Sieghard Mayer, Siegfried Ströhle, Hansjürgen Hoffmann, Günter Zaiss, aber auch Bernd Laage oder Werner Steinbauer tauchen auf.
Nicht wie heutzutage, wo "nur" noch der (Volley-) Ball übers Netz hin-und herfliegt - einfach biologisch bedingt - , nein, damals war man noch fit. 
Die obligatorische erste Stunde brachte man mit Volleyball irgendwie hinter sich - Tribut an den femininen Teil der Spielschar - und dann ging`s los. Jetzt erst - beim Fußball - konnte man die morgens im pädagogischen Kampf angestauten Aggressionen und Frustrationen richtig ausleben. Die Halle sprühte vor Vitalität und Kampfgeist, und manches erhitzte Gemüt mußte von Besonnenen erst wieder beruhigt werden, wenn Charles mal wieder alles andere traf als den Ball.

Eine heiße Dusche und die beruhigende Wirkung des weltberühmten Eppinger Gerstensaftes - genossen im "Villa Waldeck" - glätteten die Wogen und versöhnten wieder. ------
Ja, seither sind viele gegangen und viele gekommen, aber immer noch ist für die Beteiligtender Mittwoch nachmittag - und auch der fortgeschrittenere - ein Höhepunkt der Woche
Wie angedeutet, es geht etwas gemächlicher zu. Obwohl kein weibliches Element das "Vorspiel" Volleyball erzwingen könnte, und alle Kräfte von Anfang an im Fußball mobilisiert werden könnten - man pritscht, baggert und blockt ab 15 Uhr, kleinere und größere Wehwehchen zwingen dazu. Und - den meisten macht es immer noch viel Spaß!

Lang lebe der Lehrersport!

Im Wesentlichen nehmen heute (Mai 2006) noch folgende Spieler-/innen teil:

Theo Antritter, Gerhard Grimm, Hansjürgen Hoffmann, Franz Kapinus, Sieghard Mayer, Klaus Müller, Alfons Schlund, Reiner Vorberger, Günther Weigel,Rainer Dreischer, Jürgen Kirste.